Pudding-Magie

 

Ein unaufmerksamer Beobachter hätte vielleicht das Verlängerungskabel übersehen, das von der Garage in das Baumhaus gezogen worden war, aber das Geplänkel dort oben konnte man keineswegs überhören.

"Ih, du willst dieses olle Pulver doch nicht wirklich in unseren Pudding rühren!"

"Klar, dadurch soll er größer werden." Für Isa gab es da keinen Zweifel.

Ihr Kumpel Flo kicherte. "Du glaubst wohl auch noch an die Zahnfee, was? Autsch!" Murrend rieb er sich den Arm, der einen Knuff mit dem Holzlöffel abbekommen hatte.

Isa rührte weiter fleißig die Milch im Topf um. Sonst brannte die nämlich an, so viel wusste sie bereits. "Jetzt das Puddingpulver, mach schon."

 Gehorsam ließ Flo das nach Vanille duftende Pulver aus der Tüte in die heiße Milch rieseln. "Hm, das riecht lecker. Das grüne Zeugs wird den Pudding am Ende noch verderben. Dann stehen wir ohne da." Er schnupperte skeptisch an der anderen Tüte, die neben der elektrischen Kochplatte lehnte. "Bäh, riecht nach muffigen Kräutern. Die will ich nicht in meinem Pudding."

"Erstens ist das mein Vanillepudding und zweitens will ich das Pulver unbedingt ausprobieren."

"Woher hast du das Zeug überhaupt?"

"Die alte Frau Behr hat es mir gegeben, weil..."

"Was? Die Olle aus dem Haus im Wald? Und wenn das eine Hexe ist, die unschuldige Kinder vergiften will?"

"Hexe?", prustete Isa. "Wer von uns glaubt denn jetzt hier an Zauberwesen, hm?"

"Wieso hat sie es dir sonst gegeben?" Flo blieb misstrauisch.

"Weil ich nett gewesen bin. Ihr sind ein paar Dinge aus der Einkaufstasche gepurzelt, und ich habe sie aufgehoben."

"Aber die guckt immer so giftig."

"Du würdest auch so schauen, wenn nie jemand nett zu dir wäre." Voll konzentriert gab Isa eine Prise des umstrittenen Pulvers in den Topf. Sofort duftete der Inhalt noch verführerischer. Sie nippte an dem Löffel und seufzte vor Begeisterung. "Voll lecker! Der beste Pudding überhaupt."

Noch nicht restlos überzeugt nahm auch Flo eine winzige Kostprobe, um danach alle Vorbehalte fallen zu lassen. "Boah, genial!" Und da viel bekanntlich auch viel hilft, schüttete er den Rest des Pulvers gleich hinterher.

 

"Das war extrem blöd", meinte Isa, als sie später auf dem Bordsteinrand hockten. Immer mehr Leute strömten herbei, um den Riesenpudding zu sehen, der nicht nur das Baumhaus, sondern auch den gesamten Vorgarten füllte. "Hoffentlich essen die alles auf, bevor meine Eltern nach Hause kommen."

 

© 2018 Anathea DellEste

Entwickelt als DWG (Drei-Wörter-Geschichte)

Umfang: ca. 2.400 Zeichen / Wörter: Baumhaus - Zahnfee - Kochplatte