· 

Profi bei der Arbeit


Große Klasse, wir haben ein Paket bekommen! Frauchen meint zwar, es würde ihr gehören, weil auch etwas für sie darin war, aber ich habe sofort erschnüffelt, dass es von unseren Pfotenfreunden Momo und Flicka gepackt wurde. Nun gut, ihre beiden Frauchen haben vielleicht ein wenig mitgeholfen, aber Fakt ist nun einmal - wir haben jetzt ein Paket mit den feinsten Leckerchen!

Frauchen kauft uns diese leider viel zu selten, weil sie meint, wir wären zu groß dafür.  Aber wenn die köstlichen Mini-Knochen denn doch einmal bei uns landen, dann werden sofort die Holzspielsachen vorgekramt, wie zum Beispiel das Näpfchen-Brett. Ich habe euch mal ein paar Fotos eingestellt, damit ihr seht, wie das funktioniert.

Die Knöchelchen kommen unter die Näpfchen, und schon kann der Spaß beginnen. Hm, lecker!



Keine Ahnung, warum es 'Intelligenz-Spielzeug' genannt wird. Vielleicht weil es den Menschen schwer fällt, die Leckerchen unter den Näpfchen zu verstecken? Diese wieder darunter hervor zu holen, ist nämlich ein Klacks! Ein Näpfchen ausgucken, anheben, es beiseite spucken und dann die Köstlichkeit genießen. Das könnte ich stundenlang machen!

Ähm, nun ja, Duke hat da noch so einiges zu lernen. Erst hatte ich ja noch Hoffnung, weil er mir so genau zugesehen hat. Dass es um Leckerchen geht, hat er auch recht schnell begriffen, aber was tut er dann? Er sammelt die Näpfchen auf, die ich schon abgeräumt habe, und bringt sie zu Frauchen. Dabei habe ich ihm schon tausendmal gesagt, dass er unser Frauchen nicht so verwöhnen soll! Wenn sie etwas wegwirft, wie zum Beispiel immer diese ganzen Bälle, dann muss sie es bitte schön auch selbst wiederholen.

Bei der zweiten Spielrunde hat Frauchen sich dann auch gleich wieder eingemischt und ihm extra gezeigt, dass die Knöchelchen unter den Näpfchen sind. Zwei davon hat er dann auch gefuttert; bei den anderen hat er die Näpfchen hochgehoben und stolz zu Frauchen getragen. Also, die Variante finde ich auch nicht schlecht - da kann ich in Ruhe daneben stehen, ihn die Arbeit machen lassen und dann in aller Seelenruhe die feinen Knöchlein verspeisen.

Hoffentlich spielen wir morgen wieder eine Runde! Und wenn Duke es dann doch noch begreifen sollte, dann bettele ich ganz einfach, dass wir eins der anderen Spielsachen nehmen. Wir haben ja noch welche mit Schubladen, mit Fächern und Hebeln, eins zum Drehen und eins mit mehreren Ebenen.

Bis er die alle verstanden hat, sind die Leckerchen längst alle verspeist - von mir, dem Profi.



Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Anny (Sonntag, 07 April 2019 22:34)

    Ich liebe es dass es so geschrieben ist als wuerde der Hund sprechen. Ich gebe meiner Flicka und meinem Momo auch in Gedanken das Wort . Es ist schoen glueckliche und gepflegte Hunde zu sehen.

  • #2

    andrea (Dienstag, 16 Juli 2019 20:17)

    ?